SiGe-Koordination

“Wenn du ein Haus baust, so mache ein Geländer ringsum auf deinem Dache, damit du nicht Blutschuld auf dein Haus ladest.“

(5. Mose 22,8)

 

Grundlage für den Sicherheits – und Gesundheitsschutz auf Baustellen ist die am 01.07.1998 von der Bundesregierung erlassene Baustellenverordnung (BauStellV).


Demnach hat der Bauherr je nach Art und Umfang des Bauvorhabens einen, gegebenenfalls auch mehrere Koordinatoren, für die Planung der Ausführung sowie für die Ausführung zu bestellen, wenn zu erwarten ist, dass auf der Baustelle Beschäftigte mehrerer Arbeitgeber tätig werden.


Durch die besondere Gefahrensituation auf Baustellen, wie sich ständig ändernde Bauzustände, Witterungseinflüsse oder Termindruck setzt meine Tätigkeit als Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo) große Sorgfalt voraus.


Meine Aufgaben als Koordinators bestehen im Wesentlichen darin, die Arbeiten zwischen den verschiedenen Auftragnehmern zu koordinieren und die ordnungsgemäße Anwendung der Arbeitsverfahren sowie die Pflichtenerfüllung der Arbeitgeber und Unternehmer nach den gesetzlichen Forderungen zu überwachen.


Mein Ziel ist es, dass die Handwerker, die für ihr Bauvorhaben arbeiten werden, abends so gesund von der Baustelle gehen, wie sie morgens kommen.

Plan